Freitag, 16. Dezember 2011

Vegan for Fun!!

In letzter Zeit hatte ich nicht viel Zeit zum bloggen oder richtigem kochen. Ich habe mich eigentlich fast nur noch von Brot oder Brötchen und Nudeln mit Tomatensauce oder Salat ernährt. 

Nach nun doch schon ein paar Wochen veganen Lebens habe ich mich dazu entschlossen meine Kochkünste stark zu erweitern um nicht irgendwann mal vor langweiligem Essen von meinem Veganismus abzuweichen.

So schlenderte ich gestern durch den Hugendubel und habe mich nach veganen Kochbüchern umgeschaut.
Ich habe sogar ein richtig gutes gefunden:
Quelle: vegan-for-fun.de
Dieses Buch wurde geschrieben von Attila. Er selbst erzählt von seiner Geschichte wie er vom Allesfresser zum Veganer wurde! Ich mag seine Ansichten über Veganismus!
Das Buch ist wunderbar geschrieben und die Bilder sind super schön! 
Da bekommt man richitg Lust aufs Nachkochen!

Ihr findet alles rund um das Buch auch auf der Website:


Dieses Wochenende werde ich dann auch durchstarten und mich mit den alltäglichen Veganen Utensilien ausrüsten und draufloskochen! Natürlich werde ich euch davon berichten!

Weiß jemand zufällig ob es irgendwie gegen das Urheberrecht verstößt, wenn ich die Rezepte veröffentliche?
Ich kann auch ein bisschen rumexperimentieren und sie in abgewandelter Form veröffentlichen. Spricht da was dagegen? Ich will euch ja keine leckeren Gerichte vorenthalten. Mag aber auch ungern einen Konflikt mit Attila starten =)

Ihr dürft gespannt sein was ich in den nächsten Tagen leckeres zaubern werde!

Kommentare:

Blumenmond hat gesagt…

Sagen wir mal so - rechtlich ist das wohl erst dann eine Urheberrechtsverletzung, wenn Du den exakten Wortlaut benutzt (nur das, was ich darüber weiß - ich bin keine Rechtsanwälting). Allerdings finde ich es moralisch inakzeptabel. Ein Kochbuch zu erstellen und Rezepte zu kreieren kostet Zeit und Geld, mit dem Verkauf des Buches möchte man auch solches verdienen, was ja nicht verwerflich ist.

Ich halte es so, dass ich auch öffentlich zugängliche Rezepte verlinke (und sie manchmal auch der Einfachheit halber auf meinem Blog wiederhole) und wenn sie es nicht sind (selbst wenn ich selbst daran arbeite und sie veganisiere), dann verweise ich auf das Kochbuch.

Im übrigen finde ich es eine gute Entscheidung, sich dem Kochen zu widmen. Macht Spaß und erweitert doch das vegane Essen sehr.

Anonym hat gesagt…

hallo (:
also über das buch habe ich gute kriterien gelesen
ich persönlich lass mir zu weihnachten einmal das buch "vegan wondercakes" von der kim schenken und das kochbuch von björn moschinski.
freu mich schon riesig drauf.

um nochmal auf deine frage zurückzukommen.. ich würde höchstens 1-2 rezepte reinstellen - aber auf jedenfall fotos von deinen kochergebnissen :D

lg und viel spaß beim kochen
Nessa(:

ANGEL for ANIMALS hat gesagt…

Ich habe das Buch auch und hab schon einige Dinge nachgekocht, sind auch ziemlich einfache Rezepte dabei (für den leichten Einstieg)... Dann schonmal viel Spaß beim Kochen... LG...